Die Feria de Abril in Sevilla 2019

Die Feria de Abril findet seit 1846 in Sevilla statt / Flickr
Die Feria de Abril findet seit 1846 in Sevilla statt / Flickr
11 April 2019, Redaktion

Feria de Abril de Sevilla

Die Ursprünge der Feria de Abril de Sevilla gehen auf das Jahr 1846 zurück, als ein Unternehmer und seine Frau im April um die Erlaubnis baten, eine jährliche Messe zu veranstalten. Seitdem findet die Feria de Abril (Aprilmesse) jedes Jahr in Sevilla statt und ist mittlerweile eines der internationalsten Volksfeste Spaniens.

Die eine Woche lang dauernde Feier ist Teil einer Tradition und wird von den Menschen auf ganz besondere Weise gelebt, mit Festzelten in denen man sich trifft, Pferdekutschen und den typischen Kostümen der Feria de Abril

Sehenswürdigkeiten in Sevilla

Sevilla hat ein beeindruckendes arabisches Erbe. Die Stadt verfügt über eine Reihe emblematischer Gebäude, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden, und traditionsreiche Viertel wie La Macarena oder Triana.

Themenparks, Museen, Kunstzentren, Festsäle, Theater und vieles mehr – das Freizeitangebot in Sevilla ist nahezu unbegrenzt. Eines der beliebtesten Bräuche sind „Tapas“; sämtliche Bars, Tavernen und Terrassen füllen sich mit Hungrigen, die ihre leckeren Tapas mit erfrischenden Getränken zu sich nehmen.

Die Giralda, die Kathedrale von Sevilla, das Indienarchiv, der Alcázar, die Plaza de España oder der Wachtturm Torre del Oro – all diese Denkmäler stechen hervor, ebenso wie die Altstadt, eine der größten in Spanien und Europa. Es wäre undenkbar, einen Ausflug nach Sevilla zu unternehmen und nicht diese beeindruckenden Denkmäler, Viertel und Straßen zu besuchen. 

Feria de Abril 2019 – Programm

Die Feria de Abril findet in der Regel ein bis zwei Wochen nach Ostern statt. Es handelt sich um eine in der Welt einzigartige Feier, bei der der Tanz, die Gastronomie und die Musik Teil der festlichen Atmosphäre der Stadt sind.

Die Feria ist eines der beliebtesten Feste in Spanien und begann 1847 als Viehmarkt. Im Laufe der Jahre hat sich die Feier verändert und verfügt nun über tausend gut organisierte Stände und Festzelte, die auf dem Messegelände aufgebaut werden, um Sevillaner und Besucher zu empfangen.

Die Festzelte der Feria de Abril (casetas) sind Orte, an denen man bis in die frühen Morgenstunden trinken, essen und tanzen kann. Im Inneren werden Sevillanas getanzt: die Männer im traditionellen Bauernstil und die Frauen in ihren Zigeunerkleidern tanzen im Takt.

Die Feria beginnt mit dem „Lichttest“ (prueba del alumbrao), der Beleuchtung des Messegeländes und der Hauptfassade. Von hier aus ziehen die Reiter und Kutschen in einer ruhigen Prozession durch die Straßen und überschwemmen den Ort nach und nach mit Farbe und Freude. Touristen können ihre eigene Pferdekutsche mieten und die vielen Attraktionen für Kinder und Erwachsene in vollen Zügen genießen.

Immobilien bei idealista finden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten