Welche ist die billigste Kanarische Insel, um eine Immobilie zu kaufen?

Auf Gran Canaria können Sie einige der günstigsten Immobilien auf den Kanarischen Inseln finden / Pixabay
Auf Gran Canaria können Sie einige der günstigsten Immobilien auf den Kanarischen Inseln finden / Pixabay
22 Juli 2019, Tom Beck

Die Kanarischen Inseln sind einer der beliebtesten Orte für Ausländer, um Immobilien in Spanien zu kaufen. Vom herrlichen Wetter auf den wärmeren der Kanarischen Inseln Teneriffa und Gran Canaria bis hin zu den hervorragenden Familienstränden auf Lanzarote und Fuerteventura gibt es unzählige Gründe, um auf den Kanaren zu leben. Dazu kommt, dass die Immobilienpreise auf den Kanarischen Inseln ziemlich günstig sind, wenn man weiß, wo man suchen muss… Die billigsten Kanarischen Inseln, um Immobilien zu kaufen, sind Teneriffa und Gran Canaria.

Auf den Kanarischen Inseln können Sie auch traditionelle Häuser zu verkaufen, wie z. B. Höhlenhäuser, die direkt in eine Felswand gebaut sind und den Höhlenhäusern in Granada ähneln. Andere Immobilien, die auf den Kanarischen Inseln zum Verkauf angeboten werden, sind Häuser am Strand und Villen mit Meerblick, die billiger sind, als Sie vielleicht denken.

Die Kanarischen Inseln sind in zwei Verwaltungsbezirke aufgeteilt: Las Palmas de Gran Canaria und Santa Cruz de Tenerife. Las Palmas umfasst die Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote, während Santa Cruz die Inseln Teneriffa, La Palma und die weniger bekannten Inseln La Gomera und El Hierro umfasst.

Wenn Sie also darüber nachdenken, eine Immobilie auf diesen beliebten, sonnigen Inseln zu kaufen, ist es hilfreich zu wissen, welche die billigste Kanarische Insel für den Immobilienkauf ist.

Immobilienpreise auf den Kanarischen Inseln

Wie aus den monatlichen Immobilienpreisindexen von idealista hervorgeht, steigen die Immobilienpreise auf den Kanarischen Inseln nach ihrem Tiefpunkt im Jahr 2014 momentan und liegen bei rund 1.803 Euro pro Quadratmeter.

Die drei günstigsten Gemeinden in der Provinz Las Palmas sind San Nicolas de Tolentino (780 Euro/m2), Santa Maria de Guia (977 Euro/m2) und Ingenio (1.030 Euro/m2), die alle auf der Insel Gran Canaria liegen.

In der Provinz Santa Cruz befinden sich die billigsten Orte alle auf der Insel Teneriffa: La Guancha (796 Euro/m2), San Juan de la Rambla (868 Euro/m2) und Buenavista del Norte (989 Euro/m2).

Wenn Sie also auf der Suche nach günstigen Immobilen in Spanien sind und gerne an einem Strand auf einer paradiesischen Insel leben würden, suchen Sie sich eine der beiden billigsten Kanarischen Inseln aus – Gran Canaria oder Teneriffa. Abgesehen vom Preis gibt es auf diesen Inseln auch das beste Wetter.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten