Die schönsten Winterandschaften Spaniens

Die besten Orte, um den Winter in Spanien zu genießen / pixabay.com/es/users/olichel-529835/
Die besten Orte, um den Winter in Spanien zu genießen / pixabay.com/es/users/olichel-529835/
8 Januar 2020, Redaktion

Es gibt viele Orte in Spanien, die an sich schon wunderschön sind. Aber sobald etwas Schnee fällt, verwandeln sie sich in wahrhaft atemberaubende Landschaften. Diese schneebedeckten Landstriche, weitab von den spanischen Skigebieten, eignen sich perfekt zum Wandern oder um einen Tag mit den Kindern im Schnee zu verbringen.

Trommeln Sie Ihre Familie und Ihre Freunde zusammen, ziehen Sie sich feste Schuhe zum Wandern an, packen Sie Mütze, Schal und Handschuhe ein und schon sind Sie bereit, die schönsten verschneiten Landschaften Spaniens bei einer Wanderung zu genießen.

Sierra de Gredos, Ávila

Die schneebedeckte Sierra de Gredos / flickr.com/photos/vm_ramos/
Die schneebedeckte Sierra de Gredos / flickr.com/photos/vm_ramos/

Die Sierra de Gredos ist ohne Zweifel eine der schönsten Gegenden Spaniens. Der Großteil der Touristen, die sie im Winter besuchen, konzentriert sich auf die Orte Navarredonda de Gredos und Hoyos del Espino, wo die meisten Routen auf Anfängerniveau beginnen.

Wenn Sie bereits Erfahrung mit Wander- und Bergrouten haben, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Laguna Grande de Gredos. Am Parkplatz „Plataforma de Gredos“ in Hoyos del Espino beginnt eine etwa 2 Stunden dauernde Wanderung, die zur Lagune führt. Im Winter ist sie komplett gefroren und bietet einen wunderschönen Anblick.

Sollten Sie ein Wanderer auf fortgeschrittenem Niveau sein, könnte Sie dieses Abenteuer bis zum Gipfel des Almanzor auf 2.591 Meter Höhe führen.

Val d’Arán, Lleida

Das Arantal im Schnee / flickr.com/photos/soniapereda/
Das Arantal im Schnee / flickr.com/photos/soniapereda/

Das Arantal bietet zahlreiche Möglichkeiten, wenn Schnee liegt: Skifahren in Baqueira, Klettern, Wanderungen und ein vielfältiges künstlerisches Erbe der romanischen und gotischen Architektur. Um das Tal in vollen Zügen zu genießen, können Sie einige dieser Unternehmungen mit dem Besuch einer Thermalquelle und kulinarischen Expedition kombinieren, um das Beste der aranesischen Küche kennenzulernen.

Die Tradition der Thermalbäder in der Region geht auf die Römer zurück. Sie sind direkt an den heißen Quellen angesiedelt, wie zum Beispiel die Termas de la Baronia in der Stadt Les. Entspannen Sie sich nach einer Wanderung im Schnee im warmen Wasser der Thermalquellen.

Für Ihre kulinarische Entdeckungsreise stehen Ihnen über 180 Restaurants zur Verfügung, die sich auf die gesamte Region verteilen und über eine exquisite Küche verfügen, in der der aranesische Eintopf hervorsticht.

Comarca de Sobrarbe, Huesca

Wanderroute in der Comarca del Sobrarbe / flickr.com/photos/aka1936/
Wanderroute in der Comarca del Sobrarbe / flickr.com/photos/aka1936/

Die Region Comarca de Sobrarbe ist für die spektakulären Täler Ordesa und Pineta sowie für ihre fotogenen Gipfel wie den Monte Perdido bekannt. Sie wird von Naturliebhabern und Wanderern gleichermaßen verehrt.

Normalerweise zeichnet sich die Region durch ihre schönen Wanderrouten aus. Doch sobald es schneit, bieten verschiedene Firmen Wanderungen auf Schneeschuhen an, um so die verschneiten Wälder und die wie mit Puderzucker bedeckte Landschaft zu genießen.

Machen Sie unbedingt einen Abstecher nach Aínsa, einem der schönsten mittelalterlichen Dörfer Spaniens, das unter einer Schneedecke natürlich noch spektakulärer ist und Ihnen sicherlich viele neue Follower bei Instagram bescheren wird.

Sierra de las Nieves, Málaga

Schnee in Málaga / flickr.com/photos/caminosdemalaga/
Schnee in Málaga / flickr.com/photos/caminosdemalaga/

Es erscheint etwas ungewöhnlich, dass ein Naturpark namens „Sierra de las Nieves“ (Schneegebirge) nicht im Norden Spaniens wie in Huesca oder Lleida liegt, sondern in der Provinz Málaga. Dieses Gebirge ist quasi die grüne Lunge dieser spanischen Provinz und wurde von der UNESCO zum „Biosphärenreservat“ erklärt. An sich ist die Gegend schon wunderschön, aber wenn die Landschaft mit Schnee bedeckt ist, ist sie noch beeindruckender.

Den Park erreicht man am besten über die Städte Yunquera oder Tolox und unternimmt von dort aus einen Ausflug. Die Größe und die Anmut von Ronda wird Sie sicher beeindrucken.

Rascafría, Madrid

Rascafría in der Sierra von Madrid / flickr.com/photos/45264235@N06/
Rascafría in der Sierra von Madrid / flickr.com/photos/45264235@N06/

Wenn Sie mit Ihren Kindern einen Ausflug in den Schnee unternehmen möchten, empfehlen wir Ihnen die madrilenische Stadt Rascafría und die Route zum Wasserfall Cascada del Purgatorio. Die Route ist perfekt für Kinder und Anfänger geeignet, gut ausgeschildert und im Winter nicht überlaufen. Sobald Sie nach Rascafría ankommen, suchen Sie den Parkplatz Las Presillas.

Sollten Sie diese Gegend Madrids noch nicht kennen, werden Sie sich bestimmt in Rascafría verlieben. Für viele Madrilenen ist die Gegend wie ein Stück Schweiz mitten in Spanien. Lassen Sie sich von den Legenden und dem kulinarischen Angebot überraschen.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten