4 Naturparks in Spanien für einen Urlaub im Herbst

Idyllische Herbstlandschaft / Unsplash
Idyllische Herbstlandschaft / Unsplash
6 November 2019, Redaktion

Zum Herbstanfang beleben die frischen Temperaturen und der Regen die Aromen der Erde, die sich im Sommer in den spanischen Wäldern verborgen hielten. Zu dieser Jahreszeit gibt es nichts Besseres, als einen Blick auf die Liste der Naturparks Spaniens zu werfen, um einen Kurzurlaub zu planen.

Genießen Sie die angenehme Herbstsonne und lassen Sie sich von der magischen Atmosphäre der in weiche Ocker- und Rottöne gefärbten Wälder verzaubern. Genießen Sie die Stille und die unvergleichliche Schönheit dieser Landschaften.

Ganz wichtig: Vergessen Sie nicht Ihre Kamera!

Gorbeia Naturpark

Blick auf den Gorbeia Naturpark / Wikimedia commons
Blick auf den Gorbeia Naturpark / Wikimedia commons

Der Gorbeia Naturpark ist mit mehr als 20.000 Hektar Fläche der größte Naturpark des Baskenlandes und erstreckt sich zwischen den Provinzen Biskaya und Álava, eine halbe Stunde von Bilbao und Vitoria entfernt.

Der Park verdankt seinen Namen dem höchsten Gipfel, dem fast 1.500 Meter hohen Gorbeia („Gorbeiagane“ auf Baskisch). Entlang des Parks verlaufen mehrere Flüsse, die ins Mittelmeer und ins Kantabrische Meer münden. Dank seiner Buchen- und Eichenwälder wird der Naturpark im Herbst in wunderschöne Farben gehüllt. Machen Sie sich bereit, den Park auf einem der gut ausgeschilderten Wanderwege zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten im Gorbeia Naturpark: der Otzarreta-Buchenwald, der Gujuli-Wasserfall, das Gorbeakreuz (auf dem Gipfel des Berges) und Itxina Karst, wo viele mythologische Persönlichkeiten wie der „Basajaun“ entstanden und durch die „Baztán-Trilogie“ von Dolores Redondo berühmt wurden.

Montseny Naturpark

Der Montseny Naturpark im Herbst / flickr.com/photos/32360497@N03/
Der Montseny Naturpark im Herbst / flickr.com/photos/32360497@N03/

Eineinhalb Stunden von Barcelona entfernt befindet sich der wunderschöne Montseny Naturpark, der von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde.

Entlang des Parks können wir Steineichen-, Korkeichen- und Eichenwälder bewundern, deren Blätter im Laufe des Herbstes in Ockertöne gefärbt sind und den Boden mit einer spektakulären Farbpalette ausstatten.

Sehenswürdigkeiten im Montseny Naturpark: der Turó de l'Home (der höchste Gipfel des Montseny Naturparks), der Buchenwald und das Reservoir von Santa Fe. Sammeln Sie Pilze und genießen Sie die spektakulären Sonnenuntergänge.

Sierras de Cazorla, Segura y las Villas Naturpark

Der Fluss Borosa / flickr.com/photos/qiq/
Der Fluss Borosa / flickr.com/photos/qiq/

In der Provinz Jaén gelegen, gilt dieser Park mit mehr als 214.000 Hektar als das größte Naturschutzgebiet Spaniens und das zweitgrößte in Europa. Seine Höhenlage reicht von 500 Metern über dem Meeresspiegel bis zu 2.100 Metern und eignet damit ideal für erfahrene Wanderer. Aufgrund seiner Lage gilt der Naturpark als natürliche Grenze zwischen der Küstenregion Levante, dem Iberischen Massiv und der Region Andalusien.

Der Park steckt voller Leben und beherbergt zahlreiche Landschaftstypen und Mikroklimata. Die tierische Aktivität des Parks erwacht im Herbst, wenn die Sommerbesucher verschwinden und findet ihren maximalen Ausdruck in den beeindruckenden Brunftschreien der Hirsche.

Sehenswürdigkeiten im Sierras de Cazorla, Segura y las Villas Naturpark: der Tierpark „Collado del Almendral“, das Interpretationszentrum des Torre del Vinagre, die Höhlenmalereien im Collado del Guijarral. Sammeln Sie Pilze und Edel-Reizker.

Laguna Negra Naturpark und die Gletschertäler des Urbión

Die Schwarze Lagune („Laguna Negra“) / Wikimedia commons
Die Schwarze Lagune („Laguna Negra“) / Wikimedia commons

Der größte Teil des in Soria gelegenen Laguna Negra Naturparks liegt über 1.700 Meter hoch. Unter den vielen Höhen zeichnet sich der Gipfel Pico de Urbión mit mehr als 2.200 Metern Höhe aus. Hier entspringt der Fluss Duero.

Wenn Sie gerne wandern und fotografieren, sind die Herbstmonate der beste Moment, um zwischen Kiefern und Buchen zu wandeln. Zusammen mit der mystischen Laguna Negra („Schwarze Lagune“) handelt es sich um einen der schönsten Orte der Region.

Die Dunkelheit des Wassers und die geheimnisvolle Berglandschaft faszinieren den Menschen seit der Antike, wie die Romanze „La Tierra de Alvargonzález“ von Antonio Machado belegt.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten