In diesen Städten und Dörfern in Spanien werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben

In diesen spanischen Städten werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben
In diesen spanischen Städten werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben / Wikipedia, Sitomon
31 August 2021, Redaktion

Stellen Sie sich vor, Sie würden dafür bezahlt, in einer bestimmten Stadt oder einem bestimmten Dorf zu leben. Dies ist in einigen Gegenden Spaniens der Fall, denn dort sind viele Städte von der Abwanderung der Einwohner betroffen und heutzutage fast verwaist, so dass regelrechte Geisterstädte entstanden sind. Der Mangel an Einwohnern bedeutet auch einen Mangel an Ressourcen. Aus diesem Grund ergreifen viele örtliche Verwaltungen Maßnahmen, um die Entvölkerung in diesen Gebieten einzudämmen.

Sie folgen einem Trend in anderen Ländern, in denen man dafür bezahlt wird, dort zu leben. So wurden in Spanien in den letzten Jahren mehrere Programme und Initiativen mit attraktiven Angeboten ins Leben gerufen, um neue Einwohner anzulocken. Die Anreize reichen von einem festen Arbeitsplatz über eine Immobilie bis hin zu Tausenden von Euro in bar.

Hier werfen wir einen Blick auf die spanischen Dörfer, in denen Sie dafür bezahlt werden, dort zu leben:

Ponga, Asturien

Ponga / Wikipedia, Sitomon
Wikimedia commons

 

Eines der spanischen Dörfer, das sich bemüht, den Mangel an Einwohnern auszugleichen, ist Ponga in Asturien in Nordspanien. In den letzten Jahren ist die Bevölkerung dort stark zurückgegangen, und um dieses Problem zu lösen haben die lokalen Behörden vorgeschlagen, allen Paaren, die sich dauerhaft in dem Dorf niederlassen möchten, einen Zuschuss von 3.000 Euro zu gewähren.

Aber das ist noch nicht alles: Zusätzlich werden den Einwohnern für jedes geborene Kind 3.000 Euro ausgezahlt. Sie werden also nicht nur dafür bezahlt, Kinder zu bekommen, sondern können auch ein friedliches Leben in diesem charmanten spanischen Dorf genießen.

Olmeda de la Cuesta, Cuenca

Olmeda de la Cuesta / Wikipedia, Diego Delso
Wikimedia commons

Olmeda de la Cuesta in der Region Cuenca, das als eines der ältesten Dörfer Spaniens gilt, leidet ebenfalls unter einem starken Bevölkerungsrückgang. In einem Versuch, diese Situation zu verbessern, beschloss der Bürgermeister, Grundstücke zu niedrigen Preisen zu versteigern, damit dort neue Häuser gebaut werden könnten.

Die Preise bei der Versteigerung bewegten sich zwischen 200-3.000 Euro, je nach Größe des Grundstücks. Mittlerweile wurden so über 40 Grundstücke verkauft, auf denen nun innerhalb von 3 Jahren Häuser gebaut werden müssen.

A Xesta, Pontevedra

A Xesta / Wikipedia, Xas
Wikimedia commons

In der Region Galicien, im Norden Spaniens, gibt es auch einige Dörfer mit Bevölkerungsschwund. A Xesta in der Gegend von Pontevedra bietet Menschen, die sich entschließen, dorthin zu ziehen, Immobilien mit Mieten von nur 100 Euro im Monat an.

Aufgrund der aktuell hohen Mietpreise in ganz Spanien, vor allem in den Städten, kann ein Umzug in ein kleines Dorf wie A Xesta viele Vorteile haben, und ein bisschen abgeschieden zu wohnen hat auch viel Positives.

Rubiá, Orense

Rubiá / Wikipedia, Apradaf
Wikimedia commons

Wir bleiben in Galicien. Das Dorf Rubiá in Orense hat ebenfalls beschlossen, Maßnahmen zu ergreifen, um dem Bevölkerungsrückgang zu begegnen. Die Initiative besteht darin, den Einwohnern dafür, dass sie in diesem Dorf wohnen, zwischen 100 und 150 Euro pro Monat zu zahlen, damit die örtlichen Schulen aufrechterhalten werden können.

Auch wenn das angebotene Geld nicht alle Lebenshaltungskosten abdeckt, werden Sie im Vergleich zum Leben in anderen Gebieten mit einer höheren Bevölkerungsdichte sicherlich große Einsparungen haben und können die Ruhe des Dorflebens zu einem niedrigen Preis genießen.

Miravete de la Sierra, Teruel

Miravete de la Sierra / Juan Emilio Prades Bel
Juan Emilio Prades Bel

Miravete de la Sierra in der Provinz Teruel hat einen Plan entwickelt, um mehr Menschen zu ermutigen, dort zu leben, und bisher geht dieser Plan auf. Der Schwerpunkt der Initiative besteht darin, potenziellen neuen Bewohnern die Ruhe und den Frieden des Dorfes näherzubringen.

Die Idee, ein entspanntes Leben ohne Stress zu führen, schien vielen zu gefallen, die der Hektik der Großstädte überdrüssig waren. Deshalb wollten mehr als 700 Menschen dort leben. In diesem Fall geht es nicht um Geld, niedrige Mieten oder feste Arbeitsplätze, sondern allein um die Ruhe und einen ruhigen Lebensstil, der sicherlich der Gesundheit zuträglich ist.

Griegos, Teruel

Griegos in der Provinz Teruel
Creative commons

Griegos, in der wunderschönen Sierra de Albarracín (Teruel) gelegen, möchte Familien mit Kindern anziehen, um die Schule offen zu halten und das Dorf vor der Entvölkerung zu retten. Derzeit hat Griegos 132 registrierte Einwohner. Um diese Zahl zu erhöhen, bietet die Gemeindeverwaltung neuen Einwohnern die Möglichkeit, einen Arbeitsplatz zu finden und 3 Monate kostenlos zu wohnen. Danach beträgt die zu zahlende Miete 225 Euro, abzüglich 50 Euro für jedes Kind im schulpflichtigen Alter.

Weitere Informationen

Dies sind nur einige der Dörfer in Spanien, in denen Maßnahmen zur Erhaltung der lokalen Bevölkerung ergriffen wurden. In vielen anderen Provinzen Spaniens finden Sie weitere dieser Städte, in denen Ihnen ein ruhiger Ort zum Leben und in vielen Fällen großzügige Beihilfen garantiert werden, wenn Sie sich für ein Leben dort entscheiden. So hat zum Beispiel die Stadt Arganza in León kostenlose Häuser für Familien mit zwei oder mehr Kindern angeboten, um die Schließung der örtlichen Schule zu vermeiden. El Helijate in Almería hat etwas Ähnliches unternommen, indem Familien mit Kindern kostenlose Wohnungen zur Verfügung gestellt wurden und in Retortillo in Soria in der Region Kastilien- León wurde den Arbeitslosen Arbeit gegeben.

Weitere Informationen und Dörfer mit ähnlichen Möglichkeiten finden Sie auf der Website „Volver al pueblo“ (Rückkehr aufs Dorf), falls Sie Ihren Teil zur Erhaltung der Bevölkerung in einigen der ländlichsten Gegenden Spaniens beitragen möchten.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten