Packen Sie Ihre Koffer: An diesen Orten werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben

An diesen Orten werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben / Gtres
An diesen Orten werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben / Gtres
16 Januar 2020, Redaktion

Wer hat nicht schon einmal überlegt, den Alltag hinter sich zu lassen und in einen anderen Teil der Welt auszuwandern? In einigen Orten werden Sie dafür bezahlt, dort zu leben. So unter anderem auch in Ponga, einem Dorf in Asturien in Nordspanien. Hier präsentieren wir Ihnen einige weitere Orte, an die es sich lohnt, auszuwandern.

Vermont, USA

Vermont / Gtres
Vermont / Gtres

Der amerikanische Bundesstaat Vermont hat die Ausschreibung Remote Worker Grant Program gestartet, die allen Arbeitern, die bereit sind, in den am zweitwenigsten bevölkerten Bundesstaat der USA zu ziehen, eine zweijährige Unterstützung bis zu einem Höchstbetrag von 10.000 Dollar gewährt. Die einzige Bedingung ist ein Arbeitsvertrag in einem anderen Staat, Sie können allerdings aus dem Homeoffice arbeiten.

Antikythera, Griechenland

Antikythera / Wikipedia, Antonis Bartsiokas CC BY-SA 4.0
Antikythera / Wikipedia, Antonis Bartsiokas CC BY-SA 4.0

Diese griechische Insel im Süden des Peloponnes, mit nur 40 Einwohnern, startete eine Kampagne, um Familien, die auf die Insel ziehen möchten, ein Haus oder Bauland sowie einen Scheck über 500 Euro pro Monat anzubieten.

Candela, Italien

Candela / Wikipedia, Vincenzoxvivolo CC BY-SA 4.0
Candela / Wikipedia, Vincenzoxvivolo CC BY-SA 4.0

Bekannt als „La piccola Napoli“ bietet diese kleine Stadt in Apulien, die nur noch 2.000 Einwohner hat, einen Zuschuss von 800 Euro für Singles und 2.000 Euro für Paare mit Kindern als Gegenleistung für den Umzug in diese Stadt.

Tulsa, USA

Tulsa / Wikipedia, Jordan Michael Winn CC01.0
Tulsa / Wikipedia, Jordan Michael Winn CC01.0

Die amerikanische Stadt Tulsa versucht, mit einem Scheck über 10.000 Dollar, bestehend aus 2.500 Euro für Umzugskosten, einem Monatsgehalt von 500 Dollar für ein Jahr und einem Bonus von 1.500 Dollar am Ende des Jahres, neue Arbeiter zu gewinnen. Zusätzlich wird auch ein Arbeitsplatz in der Innenstadt von Tulsa angeboten.

Sambuca, Italien

Sambuca / Wikipedia, Coshipi CC BY-SA 2.0
Sambuca / Wikipedia, Coshipi CC BY-SA 2.0

Die Gemeinde Sambuca auf Sizilien wurde 2016 zum „schönsten Dorf Italiens“ ernannt und bot Immobilien für 1 Euro zum Verkauf an. Die Käufer müssen sich zur Renovierung der Häuser verpflichten und eine Kaution von 5.000 Euro hinterlegen, die nach der Renovierung zurückgezahlt wird.

Santiago de Chile, Chile

Santiago / Wikipedia, Gonzalo Baeza H CC BY-SA 2.0
Santiago / Wikipedia, Gonzalo Baeza H CC BY-SA 2.0

Im Jahr 2010 startete die chilenische Hauptstadt das Chile Start-Up Programm, um Frauen sowie kleinen und mittleren Unternehmen, die seit weniger als drei Jahren bestehen, 40.000 US-Dollar anzubieten, dorthin zu ziehen und ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Darüber hinaus bietet sie ein Jahresarbeitsvisum, Platz zum Arbeiten und ein Netzwerk von Kontakten.

New Haven, USA

New Haven / Wikipedia, Versageek CC BY-SA 1.0 2.0 2.5 3.0
New Haven / Wikipedia, Versageek CC BY-SA 1.0 2.0 2.5 3.0

Wer seit fünf Jahren in New Haven wohnt, der Heimat der renommierten Yale University, kann einen Beitrag von 10.000 Dollar (ohne Zinsen) für den Kauf eines Hauses in der Stadt bzw.  30.000 Dollar für den Bau eines ökologisch nachhaltigen Gebäudes erhalten.

Harmony, USA

Harmony / Wikipedia, Bobak Ha'Eri CC-BY-SA-3.0
Harmony / Wikipedia, Bobak Ha'Eri CC-BY-SA-3.0

Um die Stadt Harmony in Minnesota neu zu besiedeln, hat die örtliche Verwaltung beschlossen, Ermäßigungen von bis zu 12.000 Euro für diejenigen zu gewähren, die dort ein Haus bauen möchten.

Molise, Italien

Molise / Wikipedia, Antonio Raspa CC-BY-SA-3.0
Molise / Wikipedia, Antonio Raspa CC-BY-SA-3.0

Molise hat ein Programm gestartet, das darin besteht, 700 Euro pro Monat all denjenigen anzubieten, die in diese Gemeinde ziehen und dort ein Geschäft eröffnen.

Alaska, USA

Alaska / Gtres
Alaska / Gtres

Seit 1982 zahlt Alaska denjenigen, die seit mindestens einem Jahr (und mindestens 190 Tagen während eines Kalenderjahres) im Land der Gletscher leben, ein jährliches Taschengeld von etwa 1.200 Dollar. Dieses Geld stammt aus den Einnahmen, die der Staat aus der privaten Ausbeutung der Ölquellen erzielt.

Ponga, Spanien

Ponga / Wikipedia, Sitomon
Ponga / Wikipedia, Sitomon

Dem kleinen spanischen Dorf Ponga gehen die Einwohner aus. Um dem entgegenzutreten, bietet das Dorf Paaren, die dorthin ziehen, 3.000 Euro plus weiteren 3.000 Euro für jedes Neugeborene. Die einzige Bedingung ist, dass sie sich verpflichten, fünf Jahre lang im Dorf zu leben.

Saskatchewan, Kanada

Saskatchewan / Wikipedia, Leighton Tebay de Canada CC BY-SA 2.0
Saskatchewan / Wikipedia, Leighton Tebay de Canada CC BY-SA 2.0

Angesichts des Mangels an Einwohnern hat sich die Provinz Saskatchewan im Westen Kanadas entschlossen, rund 13.000 Euro für diejenigen anzubieten, die dorthin ziehen.

Baltimore, USA

Baltimore / Gtres
Baltimore / Gtres

Die Stadt Baltimore hat zwei Initiativen angekündigt, von denen diejenigen profitieren, die sich dort eine Immobilie kaufen und nach Maryland umziehen möchten. Die erste, Buying Into Baltimore, gibt 30 Menschen Zugang zu einem 5.000-Dollar-Zuschuss für den Kauf eines EIgenheims. Die zweite, Vacants to Value, hingegen sieht eine Kaution von 10.000 Euro für den Kauf eines leerstehenden Hauses in der Stadt vor, solange das Haus renoviert wird und das Darlehen für den Kauf nicht den Betrag von 517.000 Euro überschreitet.

Originalartikel: Vuoi cambiare vita? Ecco i paesi che ti pagano se decidi di andarci ad abitare (Il Corriere della Sera)

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten