Karwoche in Malaga: Prozessionen 2019

Während der „Semana Santa“ in Malaga finden zahlreiche Prozessionen statt / Pixabay
Während der „Semana Santa“ in Malaga finden zahlreiche Prozessionen statt / Pixabay
13 März 2019, Redaktion

Die Semana Santa in Malaga 2019

Malaga zur Osterzeit ist aufgrund der gut besuchten Prozessionen während der Karwoche und der kuriosen Anekdoten rund um diese Tradition eines der beliebtesten Urlaubsziele bei Spaniern und Nicht-Spaniern.

Die Bruderschaften (cofradías) von Malaga gehören zu den ältesten bestehenden Bruderschaften Spaniens, wie z. B. die Bruderschaft Vera Cruz, deren Ursprünge ins 16. Jahrhundert zurückreichen. Während der Prozessionen der Semana Santa tragen die Träger (costaleros) prunkvoll geschmückte Podeste mit barocken Heiligenstatuen auf ihren Schultern durch die Straßen. In einigen Fällen sind es mehr als 200 Träger. Die Podeste bestechen durch ihre unglaubliche Schönheit und ihr enormes Gewicht, wie z. B. die Virgen de Dolores Coronada, eine 4.200 Kilogramm schwere Marienfigur.

Sehenswürdigkeiten in Malaga

Malaga ist die größte und bevölkerungsreichste Küstenstadt Andalusiens. Die Phönizier gründeten die Stadt im 7. Jahrhundert v. Chr., was sie zu einer der ältesten Städte Europas macht. Ein Teil der Stadt wurde aufgrund der vielen verschiedenen Spuren, die unzählige Zivilisationen in ihr hinterlassen haben, zum „Conjunto Histórico“, einer Art geschichtlich bedeutsamen Zone, erklärt. Der historische Stadtkern von Malaga ist ein neuralgischer Punkt, da sich dort viele wichtige Monumente wie die Alcazaba, die Kathedrale, das römische Theater, das alte jüdische Viertel und der Zollpalast befinden, ebenso wie eine große archäologische Fundstätte unterhalb der Stadt.

Karwoche in Malaga 2019: Termine

Unter den Prozessionen der Semana Santa in Malaga ist La Esperanza diejenige, die die größte Distanz zurücklegt, nämlich etwa 6.300 Meter. Es folgen die Cofradía del Amor mit über 4.760 Metern und die Bruderschaft Monte Calvario mit einer zu bewältigenden Strecke von über 4.500 Metern.

Die Bruderschaften beginnen ihre Prozessionen in ihren Kirchen, legen die festgelegte Strecke zurück und kehren an den Ausgangspunkt zurück. Allerdings weichen die tatsächlichen Streckenverläufe manchmal von den geplanten ab, da sich in Malaga im Laufe der Zeit vieles verändert hat.

Jede Prozession hat einen vorher festgelegten Verlauf. Kurioserweise legen jedoch alle Bruderschaften dieselbe 800 Meter lange Teilstrecke zurück. Dieser gemeinsame Teil aller Prozessionen beginnt in der Alameda Principal, umrundet die Statue des Marqués de Larios und setzt sich über die Calle Larios und die Calle Granada fort.

In einigen der Straßen, an denen fast alle Prozessionen vorbeikommen, kann man Stühle mieten. Einige Einheimische bringen sogar ihre eigenen Stühle von zu Hause mit. Sobald die Prozessionen geendet haben, werden die Podeste wieder aufbewahrt. Einer der bewegendsten Momente ist, wenn die Christus-Statue und die Marien-Statue aufeinandertreffen. Die Träger heben sie an und bewegen sie im Takt der Hymnen, der Hochrufe und des Klatschen der versammelten Menge hin und her.

Immobilien bei idealista finden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten