Staatlicher Wohnungsbau in Spanien: Die Regierung verlängert die Beihilfen bis Ende 2022

morosos_01_gtres.jpg
Gtres
23 Dezember 2020, Redaktion

In einer vor kurzem abgehaltenen Sitzung des spanischen Parlaments wurde der staatliche Wohnungsbauplan 2018-2021 geändert, um den Prozess zu beschleunigen und seine Deckung zu erhöhen sowie die Vermietung und Renovierung oder Sanierung von Immobilien zu fördern. Die staatliche Wohnbeihilfe in Spanien wird nun bis zum 31. Dezember 2022 verlängert, während die Vereinbarung mit den Autonomen Regionen Spaniens zur Erweiterung des öffentlichen Wohnungsbestandes verlängert wird und das Verfahren zur Überprüfung der ICO-Darlehen (Instituto de Credito Oficial) zur Zahlung der Miete geregelt wird.

Die Sprecherin des Finanzministers und der Regierung, María Jesús Montero, erklärte, das Ziel sei, „den Plan zu verbessern, zu beschleunigen und besser abzudecken, der vorrangig die Vermietung und Sanierung fördert“.

Die wichtigste Änderung besteht darin, die derzeit geltende Frist für die Gewährung von Beihilfen bis zum 31. Dezember 2022 zu verlängern. Zu diesen Beihilfen gehört eine, die für den Kauf von Wohnraum für Personen unter 35 Jahren in Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern gilt. Montero hat klargestellt, dass dies auch auf Bevölkerungszentren mit weniger als 5.000 Einwohnern angewendet werden kann.

Die Maßnahmen bedeuten auch, dass die Frist für die Umsetzung der Maßnahmen, die die Autonomen Gemeinschaften Spaniens zur Förderung des öffentlichen Wohnungsbaus sowie der Stadterneuerung entwickeln, bis Ende 2022 verlängert wird.

Darüber hinaus wird das Verfahren zur Überprüfung von ICO-Darlehen, der finanziellen Unterstützung für Mieter, die aufgrund der Corona-Pandemie besonders gefährdet sind, geregelt.

Spaniens Anti-Räumungs-Dekret wird in wenigen Wochen eintreffen

Außerdem verschiebt das Parlament weiterhin die Genehmigung eines neuen Dekrets gegen Zwangsräumungen in Spanien, das von Vizepräsident Pablo Iglesias vorangetrieben wurde. Trotzdem hat der Minister für Verkehr, Mobilität und städtische Agenda, José Luis Ábalos, der in der Regierung für dieses Thema zuständig ist, erklärt, dass „es noch vor Jahresende fertig sein wird“.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten