Fertighäuser in Spanien: Vor- und Nachteile

Die Vor- und Nachteile von Fertighäusern
Die Vor- und Nachteile von Fertighäusern / Habitissimo
6 Juli 2021, Redaktion

Sie haben ein Grundstück und möchten gerne ein Haus darauf bauen. Doch was ist besser, ein Fertighaus oder ein traditionell gebautes Haus? Diese Frage stellen sich in Spanien immer mehr Menschen, nicht nur wenn es um das Ferienhaus geht, sondern auch beim Hauptwohnsitz. Die Entscheidung zwischen Fertighäusern und traditionellen Häusern ist nicht immer einfach. Fertighäuser oder Modulhäuser werden in Spanien immer beliebter. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, werden wir uns mit Hilfe der Experten von Habitissimo einige der wichtigsten Vor- und Nachteile von Fertighäusern ansehen.

Vorteile von Fertighäusern

Der große Vorteil eines Fertighauses ist der Preis. Die Kosten für ein Fertighaus in Spanien können bis zu 30% niedriger sein als für ein traditionell gebautes Haus, da Sie Arbeitszeit sparen. Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil von Fertighäusern in Spanien:

  • Die Bauzeit für ein Fertighaus ist deutlich kürzer, im Optimalfall nicht länger als sechs Monate. Der Aufbau der Immobilie dauert nur wenige Tage, wobei der zeitaufwendigste Teil das Einholen der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen ist. Trotzdem wäre ein Fertighaus viel früher bezugsfertig als ein traditionell gebautes Haus.
  • Fertighäuser sind sehr vielseitig. Die Basis sind zwar meist vorgefertigte Modelle, jedoch erlauben die meisten Hersteller Korrekturen oder Modifikationen, um sie individuell anzupassen. Auf Wunsch des Kunden können sie sogar komplett ausgestattet und bezugsfertig geliefert werden.
  • Sie lassen sich nicht nur individuell anpassen. Fertig- oder Modulhäuser können ganz einfach erweitert werden, wenn die Familie wächst. Der größte Vorteil dabei ist, dass dies in kurzer Zeit und ohne zeitraubende und umständliche Bauarbeiten möglich ist.
  • Viele der Fertighäuser auf dem Markt sind nachhaltig, da die Herstellungsverfahren weniger Abfall erzeugen. Sie sind auch nachhaltiger, weil sie durch die Verwendung von speziell gedämmten Materialien, die Beseitigung von Wärmebrücken und den Einsatz von passiven Lüftungs- und Wärmerückgewinnungssystemen auf maximale Energieeffizienz ausgerichtet sind.

Nachteile von Fertighäusern

Obwohl die Vorteile von Fertighäusern in Spanien vielfältig sind, hat diese Art von Wohnen in Wahrheit auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden sollten:

  • Standardmodelle sind günstig, aber wenn viele persönliche Anpassungen durchgeführt werden, können die Kosten deutlich steigen.
  • Wenn das Grundstück vorbereitet werden muss, werden auch die Kosten für ein Fertighaus höher. Es ist zu beachten, dass Fertighäuser nicht nach den Eigenschaften des Grundstücks entworfen werden, auf dem sie stehen sollen. Wenn das Grundstück uneben oder geneigt ist, muss das Haus dem Grundstück angepasst werden.
  • Die Instandhaltung ist in der Regel komplexer als bei herkömmlichen Konstruktionen, insbesondere wenn ein Fertighaus aus Holz besteht. Es ist nicht nur empfindlicher, sondern es ist auch wichtig, dass es von spezialisierten Fachleuten durchgeführt wird, was auf Dauer mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.
  • Obwohl Fertighäuser alle Anforderungen der Technischen Bauordnung (CTE) an die Bewohnbarkeit erfüllen, werden sie von manchen immer noch als minderwertige Konstruktionen angesehen.

Kurz gesagt, ein Fertighaus kann genauso genossen werden wie jedes andere, aber bevor Sie sich für ein Fertighaus in Spanien entscheiden, ist es wichtig, alle Möglichkeiten sorgfältig abzuwägen. Unser Leitfaden zu allem, was Sie über Fertighäuser in Spanien wissen müssen, hilft Ihnen ebenfalls weiter.

Referrer media
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten