Die besten Orte, um 2021 den Ruhestand in Spanien zu verbringen

retire.jpg
Spanien ist das perfekte Land für alle, die ihren Ruhestand im Ausland verbringen möchten / Unsplash sein
Unsplash
31 Mai 2021, Emma Donaldson

Spanien ist eines der besten Länder der Welt, um den Ruhestand zu verbringen. Mit Ihrer Rente können Sie hier ein entspanntes und gemütliches Leben  führen. Dadurch ist Spanien eine attraktive Option, und es gibt unzählige Möglichkeiten für diejenigen, die bereits in den Ruhestand getreten sind oder sich dem Ruhestand nähern. Wenn Sie erwägen, im Ruhestand ins Ausland zu ziehen, müssen Sie möglicherweise zahlreiche Entscheidungen treffen.

Wir haben eine Liste der besten Orte Spaniens zusammengestellt, in denen Sie 2021 Ihren Ruhestand verbringen können. Dafür haben wir unter anderem die Lebenshaltungskosten, die Sicherheit, das Rentenniveau und das Gesundheitswesen berücksichtigt. Spanien ist eines der besten Länder, um dort den Ruhestand zu verbringen. Hier werfen wir einen Blick auf die Regionen, die sich dazu am besten eignen und beantworten einige der wichtigsten Fragen zum Thema Ruhestand in Spanien.

Costa del Sol: Ruhestand am Meer

gtres_marbella_03.jpg
Marbella bietet kilometerlange Strände im Süden Spaniens / Gtres

Die Costa del Sol ist eine der wichtigsten Urlaubsregionen Spaniens und einer der besten Orte, um Ihren Ruhestand zu verbringen, wenn Sie auf der Suche nach Stränden und warmem Wetter sind. Die Costa del Sol hat mehr als 1,3 Millionen Einwohner, eine große Gemeinschaft von Ausländern, die über das gesamte Gebiet in der Provinz Málaga verteilt sind, vom luxuriösen Puerto Banús in Marbella bis zu den geschäftigen Stränden von Nerja, Benalmadena und Fuengirola. Die Costa del Sol eignet sich perfekt für Rentner, die sich einen aktiven Lebensstil wünschen, insbesondere wenn sie Golf spielen möchten, da die Gegend einige der besten Golfplätze Spaniens und Europas beherbergt.

Costa del Azahar: Ruhestand im Mittelmeerraum

platges_de_benicassimcut.jpg
Die Sandstrände ziehen viele Ruheständler an die Costa del Azahar / Wikipedia, Espencat

Die weniger bekannte Costa del Azahar, auch als Orangenblütenküste bekannt, liegt in der Provinz Castellón und besteht aus 120 Kilometern atemberaubender Sandstrände und Buchten. Dieses kleine Paradies liegt etwas mehr als eine Autostunde von Valencia entfernt und bietet das beste Wetter in Spanien. Es handelt sich um eine einladende und erschwingliche Option für Rentner. Die Costa del Azahar ist weniger dicht besiedelt als die Costa del Sol, sodass Sie auch die größeren Städte nicht überlaufen sind. Die wichtigsten Städte von Interesse sind Benicarló, Peñíscola, Torreblanca, La Llosa, Benicasim und Oropesa.

Bilbao: Kunst und Kultur im Norden Spaniens

bilbao_01_0cut.jpg
Bilbao ist besonders für das Guggenheim-Museum bekannt

Die spanische Stadt Bilbao im Baskenland steht ebenfalls auf unserer Liste der besten Ruhestandsorte in Spanien. Das mag vielleicht überraschend sein, da viele mit Spanien und Ruhestand eher den sonnigen Mittelmeerraum oder die Inseln verbinden. Doch aufgrund der hohen Lebensqualität und der niedrigen Kriminalitätsrate ist Bilbao durchaus ein idealer Wohnort für Ruheständler, die milde Sommer ohne die intensive Hitze der Süd- und Mittelmeerküste verbringen möchten. Bilbao ist auch dafür bekannt, eines der besten Gesundheitssysteme in Spanien zu haben und zieht immer mehr Ausländer an, was sie zu einem perfekten Ort macht, um Ihren wohl verdienten Ruhestand in Spanien zu verbringen.

Madrid: Die beste Lebensqualität für Ruheständler

madrid.jpg
Madrid bietet Rentner eine hohe Lebensqualität / Pixabay

Laut einer aktuellen Studie des britischen Immobilienunternehmens Audley Village ist Madrid aufgrund seiner hohen Lebensqualität einer der besten Orte, um den Ruhestand in Spanien zu verbringen. Madrid eignet sich für alle, die fernab der Küste einen Ort suchen, um das Leben zu genießen. Die spanische Hauptstadt verfügt über ein ausgezeichnetes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, eine lebhafte Kulturszene und ein internationales Ambiente. Madrid hat mit fast 84 Jahren auch eine der höchsten Lebenserwartungsraten Spaniens und die durchschnittliche Ruhestandszeit ist mit 22 Jahren die zweitlängste in Europa.

Wie teuer ist es, in Spanien den Ruhestand zu verbringen?

Laut einem Bericht von Forbes, in dem die besten Orte der Welt aufgeführt werden, um den Ruhestand zu verbringen, ist „Spanien billiger als ein Großteil Europas“. In Spanien kann man bequem mit etwa 20.000 Euro im Jahr leben. Das sind rund 1.600 Pfund pro Monat, wobei die durchschnittlichen Preise für Mieten und Immobilien ebenfalls deutlich unter denen anderer Länder liegen. Natürlich kann man auch für weniger Geld in Spanien leben, wenn Sie sich dafür entscheiden, weiter von den großen Städten entfernt zu leben und einen minimalistischeren Lebensstil zu führen, was Spanien zu einem der günstigsten Orte macht, um Ihren Ruhestand zu verbringen. Forbes fügt hinzu, dass „die Gesundheitsversorgung ausgezeichnet und die Kriminalität gering ist“.

Wie können Sie Ihre Rente in Spanien beziehen?

Es gibt zwei verschiedene Arten, Ihre Rente in Spanien zu beziehen:

  1. Wenn Sie in Deutschland erwerbstätig waren und Anspruch auf Zahlungen aus der Deutschen Rentenversicherung haben, müssen Sie dieser Ihren Umzug bzw. die Verlegung Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes mitteilen. Die Rentenzahlungen können auf ein deutsches Konto, aber auch über das SEPA-Verfahren auf ein spanisches Konto erfolgen.
  2. Sollten Sie vor Ihrer Pensionierung in Spanien gearbeitet und Steuern gezahlt haben, ändert sich dies ein wenig. In diesem Fall müssen Sie Ihre Rente über das Instituto Nacional de la Seguridad Social (INSS) in Spanien beantragen. Dort werden Ihre Einzahlungen aus sämtlichen Erwerbstätigkeiten in beiden Ländern zusammengerechnet.
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten