Coronavirus in Spanien: 15-tätige Ausgangssperre

Die spanische Regierung hat am Samstag den Alarmzustand verhängt, der die Bewegungsfreiheit im ganzen Land einschränkt

Die Coronavirus-Fälle in Spanien nehmen weiter zu / Foto von CDC auf Unsplash
Coronavirus-Fälle in Spanien nehmen weiter zu / Foto von CDC auf Unsplash
16 März 2020, Emma Donaldson

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus in Spanien steigt weiter rasant an. Daher hat die spanische Regierung hat ein Gesetzesdekret verabschiedet, der den landesweiten Alarmzustand verhängt („estado de alarma“). Dieser trat am Samstag in kraft und dauert zunächst 15 Tage. Nach der Schließung von Kindertagesstätten, Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen in der vergangenen Woche sowie der darauffolgenden Schließung von Bibliotheken, Theatern und Freizeitzentren ist das Land nun vollständig stillgelegt. Die Bürger dürfen nun Ihre Häuser und Wohnungen nur unter zwingend erforderlichen Umständen verlassen und Autofahrten nur unter bestimmten Umständen zugelassen.

Angesichts dieser einschneidenden Einschränkungen und der manchmal verwirrenden Medienberichte sowie Fake News, die sich in den Sozialen Netzwerken verbreiten, haben wir für Sie das Wichtigste zur Ausgangssperre in Spanien zusammengefasst. Die Freizügigkeit wurde allgemein eingeschränkt und die spanische Regierung hat 8 zwingend notwendige Gründe für das Verlassen der Wohnung festgelegt.

Zwingend erforderliche Gründe für das Verlassen des Hauses

  1. Kauf von Lebensmitteln, Medikamenten und anderen Dingen des täglichen Bedarfs
  2. Arzt- oder Krankenhausbesuche
  3. Weg zur Abeitsstätte (wenn nicht von zu Hause aus gearbeitet werden kann)
  4. Rückkehr an den Erstwohnsitz, falls Sie sich an einem Zweitwohnsitz oder im Urlaub aufgehalten haben
  5. Pflege und Betreuung von älteren Menschen, Minderjährigen, Angehörigen, Menschen mit Behinderungen oder besonders schutzbedürftigen Menschen
  6. Bankgeschäfte (z. B. zum Geldabheben)
  7. Aufgrund höherer Gewalt oder in notwendigen Situationen
  8. Jede andere vergleichbare und gerechtfertigte Tätigkeit

Ich bin im Urlaub. Was ist mit meinem Flug?

Touristen, die sich momentan in Spanien aufhalten, dürfen die Rückreise in Ihr Heimatland antreten. Hotels, insofern sie Gäste haben, dürfen auch weiterhin geöffnet bleiben und auch Flughäfen und Grenzen werden vorerst nicht geschlossen. Nach Spanien darf jedoch nur noch einreisen, wer einen unvermeidlichen Grund dafür vorweisen kann.

Kann ich mein Auto benutzen?

Die Benutzung von Fahrzeugen ist für die oben genannten Aktivitäten und zum Tanken gestattet, jedoch ist jede Autofahrt, die lediglich zu „Freizeitzwecken“ dient, ausdrücklich untersagt. Im Auto sind höchstens zwei Personen zugelassen, der Fahrer und eine weitere Person. Beide müssen Mundschutz tragen und die zweite Person muss auf der Rückbank sitzen.

Kann ich mit dem Auto an meinen Zweitwohnsitz fahren?

Nein. Wer sich zum Zeitpunkt der Verkündung des Alarmzustands an seinem Zweitwohnsitz am Strand oder an den Bergen aufgehalten hat, darf an seinen Erstwohnsitz zurückkehren. Das Wochenende an seinem Zweitwohnsitz zu verbringen oder gar dorthin in den Urlaub zu fahren, ist untersagt und wird mit saftigen Geldstrafen geahndet.

Sind Geschäfte geöffnet?

Alle Unternehmen, die direkt öffentlich zugängliche Tätigkeiten ausüben, sind geschlossen, mit Ausnahme derjenigen, die Lebensmittel und wichtige Güter (wie Supermärkte und Apotheken) vertreiben. Alle Cafés und Restaurants sind daher geschlossen, können jedoch weiterhin Lebensmittel liefern, insofern Sie einen Lieferdienst betreiben.

Sind Lebensmittelvorräte garantiert?

Die spanischen Behörden garantieren die Herstellung, Lagerung, den Transport und die Verteilung von Lebensmitteln an die Bürger. Die Verteilung von Nahrungsmitteln wird als wesentlicher Dienst angesehen. Um diese Versorgung zu gewährleisten, hat die Regierung die Befugnis, die staatlichen Sicherheitskräfte und die Armee zu mobilisieren.

Dürfen die Kinder auf den Spielplatz?

Nein. Es wird dringend empfohlen, dass Kinder zu Hause bleiben. In vielen Städten wurden die direkt Parks geschlossen, und Sicherheitskräfte fordern Passanten auf, diese Gebiete zu verlassen und sich in ihre Wohnungen zu begeben.

Kann ich mit meinem Hund spazieren gehen?

Ja, Sie dürfen mit Ihrem Hund Gassi gehen, solange Sie Abstand zu anderen halten und die allgemeinen Sicherheits- und Schutzmaßnahmen einhalten. Das Ausführen von Haustieren ist eine der Ausnahmen von der Beschränkung der Nutzung des öffentlichen Raums. Wie immer fordert die Regierung die Bürger jedoch nachdrücklich auf, den „gesunden Menschenverstand“ anzuwenden und die Haustiere nur einzeln auszuführen und sie nicht bloße als Ausrede zum Verlassen des Hauses zu nutzen.

Funktioniert der öffentliche Verkehr noch?

Ja, im Moment funktionieren die öffentlichen Verkehrsdienste, die als öffentliche Dienste gelten und von den Autonomen Gemeinschaften betrieben werden, weiterhin. Die spanische Regierung und die örtlichen Behörden behalten sich jedoch das Recht vor, „eine prozentuale Reduzierung der Dienste festzulegen, wenn die gesundheitliche Situation dies erfordert“.

Welche Strafe droht bei Verstößen gegen die Ausgangssperre?

Die Nichtbeachtung oder der Widerstand gegen die Anweisungen der zuständigen Behörden im Alarmzustand kann zu Strafen von bis zu vier Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 600 bis 30.000 Euro führen. In der spanischen Hauptstadt Madrid wurden am ersten Tag dieser Maßnahmen fast 200 Bußgelder verhängt und eine Festnahme durchgeführt.

Der Alarmzustand gilt für 15 Tage, kann jedoch je nach Situation verlängert werden. Bitte befolgen Sie die Anweisungen der Behörden, um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu bremsen. Wenn Sie Ihr Haus verlassen müssen, treffen Sie die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen: Halten Sie Abstand zu anderen und waschen Sie Ihre Hände häufig mit Wasser und Seife. Wenn Sie unter Fieber, Husten, Atembeschwerden oder anderen Symptomen leiden, die auf eine Atemwegserkrankung hinweisen, rufen Sie den Notdienst an. Suchen Sie nicht Ihren Arzt oder die Notaufnahme des Krankenhauses auf, um die Ansteckung anderer Bürger zu verhindern.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten