Bauen Sie in Spanien? Bewahren Sie alle Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer auf!

josh-olalde-x1p1_ednnok-unsplash.jpg
Steuerberatung für den Hausbau in Spanien
9 September 2021, Larraín Nesbitt Abogados

Der Bau eines Eigenheims ist wahrscheinlich die günstigste Option, wenn Sie eine Immobilie in Spanien besitzen möchten. Wenn Sie alles richtig anstellen, können Sie jede Menge Geld sparen. Dazu kaufen Sie ein Baugrundstück und beauftragen Experten damit, Ihr Traumhaus zu bauen.

Wenn Sie in Spanien Ihr eigenes Haus bauen, werden Sie rechtlich als Bauträger angesehen, was mit einer Reihe von rechtlichen und finanziellen Verpflichtungen verbunden ist, deren Sie sich bewusst sein sollten.

Im heutigen Beitrag konzentrieren wir uns nur auf die Bedeutung der Aufbewahrung der auf Ihren Namen ausgestellten Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer für den Bau der Immobilie.

Wenn Sie Ihr eigenes Haus bauen, werden Sie normalerweise eine Reihe von Fachleuten wie Architekten, Projektmanager, Bauunternehmer, Rechtsanwälte und Buchhalter einstellen. Alle diese Fachleute stellen Ihnen Rechnungen für ihre Dienstleistungen aus. Darüber hinaus stellt Ihnen der Bauherr laufend eine Reihe von Rechnungen über alle verwendeten Baustoffe zur Verfügung.

Es ist wichtig, alle Rechnungen aufzubewahren, damit Sie sie später verwenden können, um bei Verkauf der errichteten Immobilie Ihre Steuerlast zu senken. Alle Rechnungen können angerechnet werden, wodurch Ihre Kapitalertragssteuer drastisch reduziert wird.

Ich habe aus erster Hand miterlebt, wie einige Hausbauer, die nicht beraten wurden, beim Verkauf mit einer riesigen Kapitalertragssteuer konfrontiert wurden, weil sie die Rechnungen nicht aufbewahrt hatten.

Vereinfacht können wir dies an einem Beispiel sehen. Stellen Sie sich vor, jemand kauft ein Grundstück für 100.000 Euro und baut ein Haus mit weiteren Kosten von 200.000 Euro. Dieser Eigentümer kann die Immobilie dann für 700.000 Euro verkaufen. Das sind 400.000 Euro Gewinn, der steuerpflichtig ist.

Ein nicht in Spanien ansässiger Verkäufer muss dann, wenn er keine Rechnungen vorlegen kann, mit einer Kapitalertragssteuer von 96.000 Euro rechnen.

Wenn er jedoch unseren Rat befolgt, kann er seine Steuerlast um 50% oder mehr senken.

Es ist wichtig, dieses Steuerproblem von Anfang an zu vermeiden, damit Sie bei einem späteren Verkauf der Immobilie so wenig Steuern wie möglich zahlen müssen.

Vorausschauende Planung ist der Schlüssel zur Reduzierung Ihrer Steuerbelastung beim Verkauf von Immobilien.

Bei Larrain Nesbitt Abogados haben wir über 18 Jahre Erfahrung im Kauf, Verkauf und der Vermietung von Immobilien. Wir sind auch auf Einwanderungs- und Aufenthaltsvisa spezialisiert. Sie können uns per E-Mail unter info@larrainnesbitt.com, telefonisch unter (+34) 952 19 22 88 oder über unser Kontaktformular erreichen, um einen Termin zu vereinbaren.

Larraín Nesbitt Abogados, kleine Gebühren, großer Service.

2021 © Raymundo Larraín Nesbitt. Alle Rechte vorbehalten.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten