Contrato de arras: Alles, was Sie über den Anzahlungsvertrag in Spanien wissen müssen

Contrato de arras in Spanien
Was ist ein „contrato de arras“? / Pixabay
1 März 2021, Redaktion

In Spanien ist der „contrato de arras“ oder Anzahlungsvertrag ein grundlegendes Dokument und in den meisten Fällen eine wesentliche Voraussetzung, um einen Vertrag über den Kauf einer Immobilie in Spanien zu besiegeln. Obwohl es für viele Käufer nur eine weitere Formalität zu sein scheint, insbesondere nachdem sie monatelang nach ihrem Traumhaus gesucht haben, ist es ein Vertrag, der beide Parteien zum Kauf bzw. Verkauf verpflichtet. Aber was genau ist dieser Anzahlungsvertrag in Spanien und wie funktioniert er?

Was ist der Zweck eines Anzahlungsvertrags in Spanien?

In erster Linie dient der contrato de arras in Spanien dazu, allen an einem Immobilienverkauf beteiligten Parteien Sicherheit zu geben. Der Vertrag legt schriftlich fest, dass die für den Verkauf der Immobilie vereinbarten Bedingungen eingehalten werden. Sollte der Käufer beschließen, die Immobilie, für die er diesen Vertrag unterzeichnet hat, doch nicht zu kaufen, verliert er den Geldbetrag, den der als Anzahlung gezahlt hat. Sollte der Verkäufer hingegen vom Verkauf zurücktreten und die Immobilie nicht wie vereinbart verkaufen, muss er normalerweise das Doppelte der Anzahlung zurückerstatten.

Ist ein contrato de arras in Spanien obligatorisch?

Man könnte sagen, dass der Anzahlungsvertrag als Vorbereitung für die Unterzeichnung des Kaufvertrags dient. Aber warum nicht den Kaufvertrag direkt unterschreiben? Ist es in Spanien obligatorisch, einen contrato de arras zu unterschreiben? Die Antwort lautet: Nein, es ist nicht erforderlich und Sie können den Kaufvertrag direkt unterschreiben, was auch häufig der Fall ist. Es ist nicht immer notwendig, im Vorfeld einen Anzahlungsvertrag zu unterschreiben. Wenn beide Parteien sich auf einen Preis und die Bedingungen einigen und Finanzierung des Kaufs erforderlich ist oder andere Umstände gegeben sind, die den Kauf hinauszögern könnten, ist kein contrato de arras erforderlich. Es könnte direkt der Kaufvertrag unterschrieben werden. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Es gibt viele Faktoren, die die Unterzeichnung der Kaufurkunde verzögern können, z. B. die Abzahlung von Schulden, die Überprüfung der Besitzverhältnisse, Genehmigungen, Lizenzen, Finanzierungsanträge oder sogar eine Pandemie. Es gibt viele und sehr unterschiedliche Gründe, warum es ratsam ist, einen Anzahlungsvertrag zu unterschreiben.

Contrato de arras Musterverträge

Während Sie online zahlreiche Vorlagen und Musterverträge für den contrato de arras finden können, ist es am besten, sich von einem Anwalt beraten zu lassen. Denn diese Anzahlungsverträge für den Kauf werden oft als unwichtig erachtet und lediglich als eine weiter Formalie betrachtet. Wie jedoch bereits erwähnt, kann ein Vertragsbruch schwerwiegende (finanzielle) Konsequenzen haben.

In Spanien wird der Anzahlungsvertrag normalerweise vor dem Notar unterzeichnet, der Ihnen eine zusätzliche Garantie bietet. In einigen Fällen kann er jedoch auch beim Immobilienmakler unterzeichnet werden. Der Notar informiert die Parteien ausführlich über die jeweiligen Bedingungen, damit sie unter Berücksichtigung der Bedingungen sowie der etwaigen erforderlichen Fristen eine Entscheidung treffen können. Da die Regelung dieser Vereinbarungen sehr knapp sind  und ihr Anwendungsbereich daher sehr weit gefasst ist, ist es am besten, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Was legt der contrato de arras fest?

  • Persönliche Daten: Durch die Unterzeichnung eines Anzahlungsvertrags, der ordnungsgemäß aufgesetzt wurde, wird sichergestellt, dass jeder über die erforderlichen Unterlagen verfügt, sowohl in Bezug auf Vertretung, Steuern, Geldwäsche, Auslandsinvestitionen usw.
  • Identifizierung des zu übertragenen Eigentums
  • Gebühren, Einschränkungen oder andere relevante Umstände
  • Preis, für den der Kauf bzw. Verkauf festgelegt ist, und der bei der Unterzeichnung des Anzahlungsvertrags fällige Betrag
  • Frist für den Abschluss des Verkaufs, d. h. die Unterzeichnung der Kaufurkunde
  • Verteilung der Ausgaben, und dass jede Partei weiß, was sie unterzeichnet, da dies später nicht geändert werden kann, es sei denn, es wird eine neue Vereinbarung zwischen beiden Parteien getroffen
  • Andere Punkte, die von Interesse sein könnten
Referrer media
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten