Was kostet es, ein Haus in Spanien zu bauen?

Haus von Modular Home
Haus von Modular Home
19 Juli 2021, Redaktion

Ein eigenes Haus zu bauen ist der Traum vieler Menschen, die ein Grundstück besitzen. Aber wenn es darum geht, das Projekt zu verwirklichen, gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Wir geben Ihnen alle Infos darüber, was Sie wissen müssen, wenn Sie darüber nachdenken, ein Haus in Spanien zu bauen.

Grundstücke in Spanien

Ein Grundstück zu kaufen ist der erste Schritt, wenn Sie ein Haus in Spanien bauen möchten. Sobald Sie ein passendes Grundstück gekauft haben, können Sie sich an einen Architekten wenden. Zunächst müssen Sie jedoch wissen, ob das Grundstück erschlossen, bebaubar oder ländlich ist. Abhängig davon kann das eine oder andere Projekt ausgeführt werden.

  • Erschlossen (urbano): Ein „urbanes“ Grundstück in Spanien ist erschlossenes Bauland, d. h. es verfügt bereits über alle Anschlüsse, Dienste und Installationen. Es eignet sich perfekt für den Hausbau, da Sie nach dem Kauf fast sofort mit dem Bau beginnen können.
  • Bebaubar (urbanizable): Dies sind Grundstücke, auf denen grundsätzlich gebaut werden kann, die jedoch noch nicht erschlossen sind. Daher sind die Kosten für die Erschließung mit einzurechnen sowie die dafür notwendige Zeit.
  • Ländlich (rústico): Ländliche oder landwirtschaftliche Grundstücke unterliegen bezüglich ihrer Nutzung abhängig von der Autonomen Gemeinschaft verschiedenen Beschränkungen. Nicht immer kann diese Art von Grundstück bebaut werden.

Wie viel kostet der Bau eines Hauses in Spanien pro Quadratmeter?

Es gibt keinen Festpreis und je größer Ihr Haus sein soll, desto niedriger der Preis pro Quadratmeter. Laut VIP Reformas kann ein etwa 150 m2 großes Einfamilienhaus ca. 600 Euro/m2 kosten, was einem Gesamtpreis von ca. 90.000 Euro entspricht. Je nach verwendeten Materialien kann dieser Preis jedoch auf bis zu 1.000 Euro/m2 steigen, was einen endgültigen Baupreis von 150.000 Euro bedeuten würde.

Struktur

Die Struktur ist einer der Aspekte, der den Endpreis für den Bau eines Hauses in Spanien am stärksten beeinflusst und von den verwendeten Materialien abhängt.

  • Stahl: Der Preis pro m2 Stahl beträgt rund 95 Euro.
  • Beton: Der durchschnittliche Preis für Beton pro m2 beträgt 130 Euro.
  • Holz: Der Holzpreis hängt von der Art und Qualität ab. Wenn wir nach einem Durchschnittspreis suchen, beträgt dieser 195 Euro/m2.

Einen Architekten in Spanien einstellen

Der Preis des Architekten ist ebenfalls sehr variabel und wird in ganz Spanien unterschiedlich sein. Die Kosten für einen Architekten in Spanien hängen hauptsächlich vom Prestige des Fachmanns und der Komplexität des Projekts ab. Die Honorare liegen in der Regel zwischen 4 und 6% des Materialausführungsbudgets – wo das Projekt detailliert definiert, die Struktur und Installationen berechnet und alle Oberflächen spezifiziert werden – diese müssen jedoch nicht unbedingt eingehalten werden.

VIP Reformas stellt fest, dass „es schwierig ist, einen Architekten für ein Einfamilienhaus für einen Preis von unter 6.000 Euro zu finden, und dass der Durchschnitt bei 12.000 Euro liegt“.

Bauleiter in Spanien

Bauleiter beschäftigen sich mit den technischen Aspekten des Bauens. Der Durchschnittspreis für einen Bauleiter in Spanien liegt bei rund 5.000 Euro pro Projekt.

Sicherheitskoordinator

Die Kosten für einen Sicherheitskoordinator in Spanien hängen von der Dauer des Bauprozesses ab, liegen aber in der Regel bei etwa 4.000 Euro.

Standortstudien

Vor dem Bau müssen eine Reihe von Standortstudien durchgeführt werden, um die Möglichkeiten und die Machbarkeit des Projekts zu überprüfen. Diese sind:

  • Topographische Studie: Diese skizziert die Geometrie des Grundstücks, auf dem das Haus gebaut werden soll. Der Preis liegt zwischen 250 und 400 Euro.
  • Geotechnische Studie: zeigt die Eigenschaften des Geländes und dient der Planung eines geeigneten Fundaments. Der Durchschnittspreis beträgt 725 Euro.

Die Kosten des Bauträgers in Spanien

Normalerweise wird der Bauträger vom Architekten ausgewählt, der die Kosten dafür im Projektbudget berücksichtigt. Der Bauträger beginnt mit dem Studium der Pläne, um das Vertragsbudget zu erstellen, das normalerweise 19% höher ist als das Materialausführungsbudget, da es Gemeinkosten (13%) und Gewinn (6%) enthält.

Innenarchitekten in Spanien

Die Einstellung eines Innenarchitekten ist nicht zwingend erforderlich, aber viele Leute entscheiden sich dafür, ihnen am Ende der Arbeit bei der Dekoration des Hauses zu helfen. Es gibt keinen Festpreis, aber der Durchschnittspreis eines Innenarchitekten in Spanien liegt zwischen 50 und 100 Euro pro Stunde.

Steuern beim Hausbau in Spanien

Vor Beginn der Bauarbeiten müssen Sie die Steuer auf Gebäude, Einrichtungen und Bauarbeiten (Impuesto sobre Construcciones, Instalaciones y Obras - ICIO) an die Gemeinde, in der das Haus gebaut werden soll, zahlen. Dies ist ein Prozentsatz des Baubudgets, der in jeder Gemeinde in Spanien unterschiedlich ist, aber normalerweise zwischen 3 und 5% liegt.

Nach Abschluss der Arbeiten fallen folgende Kosten an:

  • Die Bewohnbarkeitsbescheinigung bei Erstbezug (licencia de primera ocupación) vom Rathaus, die zwischen 0,5 und 1% des Budgets beträgt.
  • Beurkundung des Hauses vor einem Notar und Eintragung in das Grundbuch. Notar- und Registergebühren betragen etwa 0,5% des Wertes der Immobilie.
  • Beurkundungssteuer (Impuesto de Actos Jurídicos Documentados) für die Bauanmeldung. 1,5 % des Kostenwertes des Neubaus.
  • Registrierung der Wasser- und Stromversorgung und Beantragung der Bewohnbarkeitsbescheinigung. All das kostet in der Regel 500-700 Euro.

Versicherung

Für die Bauleistungen wird eine Versicherung durch den Bauleiter, den Architekten und den Bauträger abgeschlossen. Für „Gestión de Residuos“ und „Ocupación de Aceras“ (Abfallwirtschaft und Belegung von Gehwegen) hat der Eigentümer Bürgschaften zu leisten, die, wenn keine Pannen auftreten, am Ende des Bauprozesses erstattet werden. Dies ist in der Regel rund 1% des Budgets, variiert aber auch je nach Gemeinde.

Referrer media
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten